Kirchenwache

„Kirchenwache“ - Was ist denn das? - wird oft gefragt.

Viele ärgerliche Vorkommnisse im Kirchenraum führten Ende der 1990er Jahre dazu, dass unsere schöne evangelische Barockkirche unter der Woche geschlossen blieb.

Weil die Gemeinde aber eine offene Kirche schätzt, war dieser Zustand nicht tragbar und unserer Stadtkirche im Zentrum nicht angemessen. Das hat um 1998 zur Einrichtung der „Kirchenwache“ geführt.

Seither wechseln sich um die 15 Personen verschiedenen Alters stundenweise ab, um die Kirche täglich ab 11 Uhr (in der Regel bis 14 Uhr) zu öffnen und ein bis zwei Stunden als Verantwortliche anwesend zu sein.

Es geht in der Zeit nicht nur darum, einsam in der Bank zu sitzen,sondern es macht Freude, die Besucher zu empfangen, sie anzusprechen und ihnen, wenn sie interessiert sind, etwas über die Kirche zu erzählen. Vor allem die internationalen Besucher freuen sich über einen persönlichen Empfang, aber genauso die deutschen, oft neu Zugezogene, die sich Informationen über Erlangen und unsere Kirchengemeinde erhoffen.

Ob ein Ansprechen erwünscht ist, merkt man sehr schnell und trifft die entsprechende Entscheidung. Viele Besucher bleiben nur kurz zum Gebet oder entzünden eine Kerze, schreiben etwas ins aufliegende Buch. Andere meditieren und ruhen sich in ihrer Mittagspause aus.

Es bleibt viel stille Zeit, die vom „Kirchenwächter“ nach eigenem Bedarf ausgefüllt wird.

Bei vierteljährlichen Treffen werden Termine und Veranstaltungen, der Dienstplan und manchmal Probleme besprochen. Für die Gruppe werden Vorträge organisiert und Ausflüge in die Kirchen der Nachbarschaft durchgeführt. Ein besonderes Dankeschön für die „Kirchenwächter“ ist der freie Eintritt zu den Kirchenkonzerten.

Wir wünschen und hoffen weiterhin, dass sich noch einige Verantwortliche der Gruppe anschließen, damit eine Verlängerung der bisherigen Öffnungszeiten erreicht werden kann.

Interessiert?

Pfarrer Dr. W. Leyk ist Betreuer und Ansprechpartner. Die Mitglieder der Kirchenwache erzählen Ihnen gerne von Ihren Erfahrungen, und im Pfarramt, Friedrichstr. 15, erhalten Sie Auskunft und Antwort auf Ihre Fragen.

Telefon: 09131-23889