1. Willkommen

    bei der Evangelischen Gemeinde Erlangen Neustadt Stadt + Universität.

    Hier finden Sie Gottesdienste, Kirchenmusik und vieles mehr rund um die Universitäts-Kirche.

  2. Gottesdienst

    Kirche heißt Zusammenkommen.

    Die Neustädter Gemeinde feiert Gottesdienst: sonntags um 10 Uhr. Frühgottesdienst um 8.15 in der Zeit von Ostersonntag bis einschließlich Erntedank.

  3. Gemeinschaft

    Kirche wird durch ihre Menschen lebendig

    Zum Beispiel in der Gottesdienst-Gemeinde

Neue Pfarrerin

Liebe Gemeinde,

ich bin Pfarrerin Stefanie Stock. Es freut mich sehr, dass ich ab September die halbe Pfarrstelle übernehmen konnte, die durch den Weggang von Kathrin Kaffenberger frei geworden ist.

 

Ich bin 30 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder. Meine ältere Tochter ist drei Jahre alt, meine Kleine ist ein gutes halbes Jahr. Seit Mitte 2013 wohnen wir in Erlangen-Tennenlohe. Gleichzeitig begann ich, mich in Bruck ehrenamtlich als Pfarrerin zu engagieren. Zuvor war ich Vikarin in Uttenreuth.

Seit zehn Jahren lebe ich in Erlangen oder Erlangens Umland. Die Liebe zu meinem Mann war der Anlass, nach Erlangen zu kommen, das Theologiestudium und auch Erlangen selbst waren ein guter Grund, um dort zu bleiben.

Nun freut es mich, dass ich meine z.A.-Zeit, also die ersten Jahre als Pfarrerin nach dem Vikariat, im Herzen Erlangens, in der Neustädter Kirchengemeinde, verbringen darf.

 

Die Losung für meinen ersten Tag in Ihrer, ja in „unserer“ Gemeinde, lautet:

Kommt her und sehet an die Werke Gottes, der so wunderbar ist in seinem Tun an den Menschenkindern. Psalm 66,5

Ich komme und bin gespannt, welche Werke Gottes ich in „der Neustadt“ erleben werde und welche davon er durch mich zu tun gedenkt. Ich komme her und freue mich auf den Reichtum von Menschen, auf ihre Fähigkeiten und Lebenssituationen, die ich in nächster Zukunft kennen lernen darf.

Schon im Vorhinein bin ich begeistert von der Pfarrstelle und der Zusammenarbeit mit Dekan Peter Huschke und Pfarrer Dr. Wolfgang Leyk.

Auf Gottes Geist und auf Begeisterung an Gott und seinem Tun an den Menschenkindern hoffe ich bei den Konfirmanden, dem Kinderbibeltag und an den vielen anderen Orten, an denen ich nun tätig sein darf.

 

Pfarrerin Stefanie Stock