1. Willkommen

    bei der Evangelischen Gemeinde Erlangen Neustadt Stadt + Universität.

    Hier finden Sie Gottesdienste, Kirchenmusik und vieles mehr rund um die Universitäts-Kirche.

  2. Gottesdienst

    Kirche heißt Zusammenkommen.

    Die Neustädter Gemeinde feiert Gottesdienst: sonntags um 10 Uhr. Frühgottesdienst um 8.15 in der Zeit von Ostersonntag bis einschließlich Erntedank.

  3. Gemeinschaft

    Kirche wird durch ihre Menschen lebendig

    Zum Beispiel in der Gottesdienst-Gemeinde

Konfirmandenfreizeit


Ja, es ist spannend, wenn man kurz nach Stellenantritt mit fünf Konfirmandenleiterinnen (die man vorher noch nie gesehen hat), 16 Konfirmandinnen und Konfirmanden, mit Mann und Baby an einen Ort auf Konfifreizeit fährt, den man noch nicht kennt. Ich würde es wieder machen, denn es war wirklich eine gute Erfahrung.

Die Konfirmandenfreizeit im September auf Burg Feuerstein stand für uns alles unter dem Motto „Dein Wort ist ein Licht auf meinem Weg“.
Um Gottes Wort, die heilige Schrift, ging es am Freitag, den 26. September. Im Lernzirkel besuchten die Konfis verschiedene Stationen rund um die Bibel.

 

Da war es ein Segen, dass bei der Verabschiedung von Kathrin Kaffenberger jeder eine Bibel geschenkt bekommen hatte. An einer Station ging es um Basiswissen zum Aufbau der Bibel. An einer anderen markierten sich die Konfis in ihren Bibeln die verschiedenen Gattungen der Bücher innerhalb der Bibel: von Geschichtsbüchern über Propheten bis hin zur Weisheitsliteratur. Um zur eigenen Bibel einen persönlicheren Bezug zu bekommen, gestalteten die Konfis ihren Bibeleinband selbst. Zudem konnten sich die Konfis aneignen, wie man eine Bibelstelle nachschlägt. Dieses Wissen war im Bilderrätsel direkt umzusetzen. Zum Beispiel:

(Bild aus „G mit“ von Tiki Küstenmacher)

Auf der Nachtwanderung erlebte die Gruppe hautnah, dass Licht auf dem Weg nötig ist, auch wenn es nur der Mondschein ist.

Am Samstag suchten sich die Konfirmanden ihren persönlichen Konfirmationsspruch aus und gestalteten dazu Bilder auf Keilrahmen. Somit hatten sie einen weiteren Zugang zu ihrem Spruch gefunden. Die Werke sind durchweg individuell, ausdrucksstark und einfach toll geworden.

Nach der Freizeit teilten mir Einzelne mit, dass die kurze Zeit der Andacht in der Krypta für sie etwas Besonderes war. Spiritualität lässt sich nicht lernen, aber erfahren. Schön, dass einige berührt waren.

 

Es waren nur zwei Tage und doch eine dichte Zeit. Sie war voll von Kreativität, voll Lernens, gemeinsamem Spielen, Beten, Kennenlernen, und vielem mehr.

Danke, liebe Mirjam, Berenike, Pia und liebe Annikas, dass Ihr Euch als Leiterinnen eingebracht habt. Für Euch ein Zitat einer Konfirmandin: „Die Gemeinschaft fand ich sehr gut. Und die Leiterinnen total nett und lustig.“

Danke, liebe Konfis, dass ihr so mitgemacht habt. Ihr seid unsere Zukunft!

Jeder hat nun einen Bibelspruch für die Konfirmation im März. Schon jetzt lautet mein Wunsch für Euch: Möge Euer Konfirmationsspruch sich als Licht auf Eurem Lebensweg erweisen.

Pfarrerin Stefanie Stock